Walsum zum 75. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus

Das Internationalistische Bündnis und seine Trägerorganisationen laden am 8.5. zu einer Aktion anlässlich des 75. Jahrestags der Befreiung vom Hitlerfaschismus ein.

Um 17 Uhr werden wir an der Gedenkstätte für die Opfer des Faschismus in Walsum am Kometenplatz den Tag mit einer Kranzniederlegung, Ansprachen und musikalischer Begleitung würdigen.

Das Internationalistische Bündnis hat sich den Kampf gegen Rechtsentwicklung, Faschismus und Krieg auf die Fahnen geschrieben. Nicht nur trotz, sondern auch wegen der Corona-Pandemie ist dies notwendiger denn je. Geht doch die Corona-Krise mit einer massiven Einschränkung bürgerlich-demokratischer Rechte und Freiheiten einher, werden Grenzen hochgezogen, Flüchtlinge in menschenunwürdigen Lagern ihrem Elend überlassen. Die ganze Wucht der Abwälzung der Krisenlasten steht uns erst noch bevor, wird den Konkurrenzkampf der Herrschenden und die imperialistische Kriegsgefahr verschärfen. Auch wenn zur Zeit versucht wird, all dies unter dem Motto „alle gemeinsam gegen den Virus“ zuzudecken.Deshalb wollen wir am Tag der Befreiung nicht nur gedenken, sondern auch Lehren ziehen, wie wir heute den Zusammenschluss gegen Rechtsentwicklung und faschistische Gefahr stärken können.

Wir werden die Aktion selbstverständlich unter Beachtung der notwendigen Gesundheitsmaßnahmen durchführen. Gerne könnt Ihr noch Grußworte, Rede- und kulturelle Beiträge einbringen.

Herzliche und solidarische Grüße

Jürgen Blumer

(für die Koordinierung)

Martin Köhler

Martin Köhler ist kämpferischer IG Metaller bei Volkswagen und seit 2016 gewähltes Mitglied des Bündnis-Rats und der zentralen Koordinierungsgruppe des InterBündnis sowie Gründungsmitglied der Arbeiterplattform und ihrer Koordinierungsgruppe.

Das könnte Dich auch interessieren …