Stärke die Solidarität mit den G20 – Angeklagt*innen gegen die gemeinsamen Angriffe der Herrschenden!

Wir erinnern uns alle an den G20-Gipfel in Hamburg, der im Juli 2017 stattgefunden hat. Im Juli 2017 demonstrierten zehntausende in Hamburg gegen das Treffen verschiedener Politiker*innen. Bei Auseinandersetzungen mit der Polizei wurden hunderte Personen verletzt. Am Morgen des 07. Juli 2017 wurden über 80 von etwa 200 Demonstrant*innen im Rondenbarg in Hamburg festgenommen. Obwohl der Vorfall drei Jahre her ist, werden die Angriffe nicht gestoppt. Am 03.12.2020 beginnen die ersten Verhandlungen im sog. „Rondenbarg-Komplex.“ Als YDG – Neue Demokratische Jugend sind auch unsere Freund*innen betroffen, also lasst uns die Solidarität gemeinsam stärken! 
Am 3.12.2020 wird der erste Prozesstag vor dem Landgericht Hamburg stattfinden. Wir rufen alle auf an diesem Tag sich mit den Angeklagt*innen zu solidarisieren.  -> Nähere Informationen bezüglich den 3.12.2020 werden folgen! 
Zudem findet am 5.12.2020 um 16 Uhr eine bundesweite Soli-Demo am Hauptbahnhof in Hamburg statt. Auch an diesem Tag werden wir uns in Hamburg treffen. 


– Stärke die Solidarität mit den G20-Angeklagt*innen! 

– Es lebe die revolutionäre Solidarität!

– Kein Fußbreit dem Imperialismus – No Pasaran! 

YDG – Neue Demokratische Jugend 

ATİF – Föderation der Arbeiter aus der Türkei in Deutschland 

Yeni Kadın – Neue Frau

Das könnte Dich auch interessieren …