Sofortige Freilassung der verhafteten Gewerkschaftsführer und Journalistin in den Philippinen! Free HR DAY7!

Um 2 Uhr in der Nacht zum 10. Dezember, dem Internationalen Tag der Menschenrechte, wurden in mehreren Städten in den Philippinen 6 Gewerkschaftsführer -und organizer sowie eine Journalistin der internationalen Medien zu Hause verhaftet. Ihre Wohnungen wurden von der Staatspolizei durchsucht und angebliche Beweise für mehrere Schusswaffen und Granaten präsentiert. Sie werden jetzt als “kriminelle Bande” angeklagt. Zwei von ihnen, die illegal verhaftetwurden, sind legitime Funktionäre der Gewerkschaft KMU-NCR (Kilusang Mayo Uno – Hauptstadtregion) und Mitglieder des Regionalen Exekutivkomitees, das erst vor kurzem am 29. November auf dem 4. Kongress der KMU neu gewählt wurde. Romina Raiselle Astudillo war zurneuen stellvertretenden Generalsekretärin gewählt worden. Mark Ryan Cruz wurde in das Committee At-Large gewählt. Jaymie Gregorio ist ein Gewerkschaftsorganisator von KMU-Manila;Joel Demate ist ein Gewerkschaftsorganizer des Bündnisses Solidarität der Arbeit für Rechteund Wohlfahrt, Rodrigo Esparago ist ein Gewerkschaftsorganisator des Bündnisses Solidaritätder Arbeiter von Quezon City, Dennise Velasco die Organizerin von Defend Jobs Philippines,und Lady Ann Salem eine Journalistin der internationalen Medien.

Mit diesen gezielten Verhaftungen wird die Unterdrückung und Kriminalisierung der kämpferischen Gewerkschaftsarbeit forciert, bis zu Todesdrohungen und politisch motivierten Morden.Angriffe treffen linke fortschrittliche Aktivisten, Mitglieder und Funktionäre von Gewerkschaften,aus der Frauen-, Bauern-, Jugend- und Umweltbewegung sowie die indigenen Völker in den Philippinen. Über 600 politische Gefangene werden teils bereits über Jahre mit “erfundenen”Beweisen eingekerkert. Es herrscht ein Klima der Einschüchterung, ständigen Bedrohung der Aktivisten und ihrer Familien, Entführungen und politischen Morde sind an der Tagesordnung.Die antikommunistische Verleumdungs- und Terrorkampagne des faschistoiden Duterte-Regimes hat in den letzten Wochen bereits zur Ermordung mehrerer einflussreicher fortschrittlicher Menschen geführt.

Die Internationale Automobilarbeiterkoordination protestiert mit großer Empörung gegen die Verhaftungen der 6 Gewerkschafter*innen und Journalistin. Die massive Unterdrückung der Arbeiter- und Volksbewegung in den Philippinen erfordert den Kampf für mehr demokratische Rechte und Freiheiten zu verstärken und die internationale Solidarität zu organisieren. In unserem Internationalen Kampfprogramm haben wir unsere Koordination bewusst auf den Kampf gegen die Rechtsentwicklung der Regierungen und den Vormarsch der Rechten und Faschisten ausgedehnt.

Wir unterstützen den dringenden Aufruf von den Gewerkschaftern der KMU und der Menschenrechtsorganisation KARAPATAN aus den Philippinen und erklären unsere uneingeschränkte internationale Solidarität:

FREE HR DAY7! (Freilassung der 7 vom Tag der Menschrechte!) Ein Gewerkschafter ist kein Terrorist!Lasst alle politischen Gefangenen frei!

Hoch die Internationale Solidarität!

Mit internationalistischen Solidaritätsgrüßen Ed Cubelo (Philippinen), Dieter Schweizer (Deutschland) Koordinatoren der ICOG

Das könnte Dich auch interessieren …