Presseerklärung der Mediziner-Plattform im Internationalistischen Bündnis

Donnerstag, den 26.März 2020

Kontakt:
Dr.med.Günther Bittel,
Siegfriedstrasse 9,
47226 Duisburg, Mail:
guenther.bittel@t-online.de

Am 19.3.20 gründete sich eine Plattform von Ärztinnen und Ärzte, inzwischen auch verstärkt durch Psychotherapeuten und Biologen, unter dem Dach des Internationalistischen Bündnis gegen Rechtsentwicklung, Faschismus und Krieg (www.inter-buendnis.de).

Dieser Schritt war notwendig, nachdem schnell klar wurde, dass die Coronavirus-Pandemie sofortige und entschiedene Maßnahmen in Hinblick auf die Verbesserung der Gesundheitssysteme erfordert. Und genauso schnell wurde klar, dass diese Pandemie von vielen Regierungen missbraucht wurde, um massiv demokratische Rechte einzuschränken, Nationalismus und militaristische Stimmung zu schüren.

Dazu wurden auch von der Bundesregierung drastische Maßnahmen ergriffen, die sich medizinisch nicht mehr begründen lassen, während gleichzeitig in Bezug auf Testkapazitäten, Schutzausrüstungen und Behandlungskapazitäten von der anfänglich verkündeten „optimalen Vorbereitung auf eine Pandemie“ nicht mehr viel übrig blieb.

Die Epidemie ist weltweit und auch in Deutschland noch in der aufsteigenden Phase, deswegen sind die Forderungen unserer Plattform von weitreichender Bedeutung, sie sollen auch laufend entsprechend der Dynamik der Entwicklung aktualisiert werden.

Die Forderungen beziehen sich auf folgende Themenbereiche:

1. Volle Konzentration auf die schnelle Durchbrechung von Infektionsketten statt Bespitzelung und Abbau demokratischer Rechte! Wiederherstellung aller notwendigen gewerkschaftlichen und demokratischen Rechte unter Wahrung von notwendigen Schutz- und Vorsichtsmaßnahmen!

2. Ausreichende Finanzierung des Gesundheitswesen auf Kosten der internationalen Konzerne!

3. Ausreichende und qualifizierte Ausstattung des öffentlichen Gesundheitsdienstes!

4. Internationale Solidarität!

5. Gerade jetzt: Keine Vernachlässigung des Umwelt- und Gesundheitsschutzes!

6. Kampf gegen Militarisierung und jede Kriegsvorbereitung und psychologische Kriegstreiberei unter Ausnutzung der Pandemie und ihrer Folgen!

Internationale koordinierte Forschung an CoV2 und anderen menschheitsbedrohenden Krankheitserregern bei voller Offenlegung und Transparenz!

Die zur Rechtfertigung drakonischer Maßnahmen bemühten Erscheinungen wie Ignoranz und Rücksichtslosigkeit sind die Nebenseite. In vielen Ländern kämpften ganze Belegschaften mutig gegen die Aufrechterhaltung der Produktion ohne Schutzmaßnahmen nur für den Konzernprofit. Weltweit wird von den Beschäftigten in Gesundheitswesen, Altenpflege, Supermärkten, Logistik, Lieferdiensten, Produktion und Landwirtschaft, Lehrern und Erziehern und vielen anderen Bereichen Großartiges geleistet, zeigen sich massenhaft Disziplin, Ideenreichtum, Solidarität und Selbstlosigkeit. Eine große Hilfsbereitschaft sichert die Versorgung der Menschen, die nicht mehr aus ihrer Wohnung können.

Darin erkennen wir ein großartiges Potenzial für eine Gesellschaft, in welcher die Menschen, ihre Gesundheit und Einheit mit der Natur im Mittelpunkt stehen.

Mit freundlichen Grüßen und der Bitte um Veröffentlichung

Dr. Günther Bittel

Medizinerplattform

Die Medizinerplattform gründete sich auf Initiative von Ärztinnen und Ärzten im InterBündnis Anfang März 2020 in unmittelbarer Reaktion auf die durch den Virus SARS-COV-2 ausgelöste Pandemie und erarbeitet schwerpunktmäßig politische Positionen in Fragen des Gesundheitswesens und des Infektionsschutzes auf wissenschaftlicher Grundlage.

Das könnte Dich auch interessieren …